Zu Jesus kommen

In der Jahreslosung aus Johannes 6,37 verheißt Jesus, dass er niemanden, der zu ihm kommt, abweisen wird. Doch was heißt das eigentlich "zu Jesus kommen"?  […] Weiterlesen ...

Tochter Zion

Tochter Zion, freue dich, jauchze laut, Jerusalem! Sieh, dein König kommt zur dir, ja, er kommt, der Friedefürst, Tochter Zion freue dich, jauchze laut, Jerusalem! Hosianna, Davids Sohn! Sei gesegnet deinem Volk! Gründe nun dein ew’ges Reich, Hosianna in der Höh! Hosianna, Davids Sohn! Sei gesegnet deinem Volk! Hosianna, Davids Sohn! Sei gegrüsset König mild! [...] Weiterlesen ...

Glauben wie ein Senfkorn

Was meinte Jesus damit, als er seinen Jünger sagte, dass der Glaube "Berge versetzen" könnte? Benjamin Schmidt erklärt dieses Bild im biblischen Zusammenhang. […] Weiterlesen ...

Gottes verborgenes Handeln in der Schöpfung

„Wenn du etwas säst, dann säst du nicht den Leib, der werden soll, sondern ein nacktes Korn, es sei von Weizen oder von einem der anderen Samenkörner. Gott aber gibt ihm einen Leib, wie er gewollt hat, und jedem der Samen seinen eigenen Leib.“ – 1. Korinther 15,37 Hier finden wir eine gewaltige Aussage über [...] Weiterlesen ...

Die Lehre von der göttlichen Dreieinigkeit

Das Alte Testament setzt ganz klar voraus, dass nur ein einziger Gott existiert. Er ist der Schöpfer aller Dinge. Er hat sich selbst offenbart und Ihm allein gebührt alle Anbetung und Er verdient unsere Liebe (vgl. z. B. 5Mose 6,4-5; Jes 44,6-45,25). Das Neue Testament stimmt damit völlig überein (vgl. Mk 12,29-30; 1Kor 8,4; Eph [...] Weiterlesen ...